18.12.2018 in Kommunalpolitik von SPD Ortsverein Ravensburg

Heike Engelhardt jetzt im Ältestenrat

 
Heike Engelhardt, SPD Fraktionsvorsitzende

Einen Wechsel hat es seitens der SPD-Gemeinderatsfraktion im Ravensburger Ältestenrat gegeben. Die SPD Fraktionsvorsitzende Heike Engelhardt wurde in der Sitzung des Gemeinderates am Montag einstimmig als festes Mitglied gewählt. Frank Walser, der bislang den Sitz im Ältestenrat innehatte, ist jetzt Engelhardts Stellvertreter. Die Stadträtin zeigte sich nach der Wahl erfreut: „Es ist mir eine große Ehre, dem Ältestenrat für Ravensburg anzugehören.“

13.12.2018 in Kommunalpolitik von SPD Ortsverein Ravensburg

SPD fragt kritisch nach: Keine Majestätsbeleidigung sondern kommunalpolitische Verantwortung und demokratische Pflicht

 

Das Rechnungsprüfungsamt der Stadt Ravensburg hat seinen Schlussbericht für das Jahr 2017 veröffentlicht. Darin weist es auf Fehler hin, die seit Jahren in der Ortschaft Taldorf bemängelt werden. Den Gesamtbericht stuft das Prüfungsamt so ein, dass es empfiehlt, den Jahresabschluss anzuerkennen. Bevor sie dem Bericht zustimmte, hat die SPD im Gemeinderat kritisch nachgefragt. Und Empörung bei einigen Ratsmitgliedern und Fraktionen ausgelöst.

12.12.2018 in Kommunalpolitik von SPD Ortsverein Ravensburg

SPD will Streetwork ausweiten auf die Gegend um den Bahnhof

 
Bahnhof

„Die Arbeit des Streetworkers möge auf das Geviert am und um den Bahnhof ausgeweitet werden. Diese präventive, personelle Begegnung ist als Unterstützung der ordnungspolizeilichen Maßnahmen zu sehen.“ Dies fordert die SPD-Fraktion im Gemeinderat gemeinsam mit dem Ravensburger Ortsverein.

 

30.11.2018 in Reden/Artikel von Hilde Mattheis MdB

Rede zur Organspende 28.11.2018

 

Rede anlässlich der Orientierungsdebatte Organspende am 28.11.2018

30.11.2018 in Allgemein von Hilde Mattheis MdB

Fragen und Antworten zum UN-Migrationspakt

 

Über den Globalen Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration (UN-Migrationspakt)  werden vor allem im Internet / Social Media von rechter Seite allerlei Lügen und Unsinn verbreitet.

Die Strategie der AfD u.a. rechter Gruppierungen, Angst und Unsicherheit zu verbreiten sollte nicht aufgehen. Deshalb habe ich hier Links zum UN-Migrationspakt aufgelistet, mit denen man sich faktenbasiert über den Pakt, dessen Ziele und Inhalte informieren kann.

29.11.2018 in Pressemitteilungen von Hilde Mattheis MdB

Mattheis begrüßt Änderungen des Grundgesetzes

 

Berlin, 29.11.2018  - Mit dem heutigen Beschluss des Bundestages über die Änderung des Grundgesetzes werden umfassende zusätzliche Investitionen des Bundes in die Infrastruktur der Länder in den Bereichen Bildung, sozialer Wohnungsbau und ÖPNV-Infrastruktur ermöglicht.

 

Die Qualität und Ausstattung der Schulen können nun von allen staatlichen Ebenen aus gefördert werden. Damit können jetzt alle Schulen eine gute digitale Ausstattung wie beispielsweise mit Tablets und schnellem Internet sowie entsprechenden Schulungen des Personals erhalten. „Auch die Schulen bei uns in Ulm und dem Alb-Donau Kreis werden davon deutlich profitieren können“, betont Hilde Mattheis.

23.11.2018 in Standpunkte von Hilde Mattheis MdB

Persönliche Erklärung zum Haushalt 2019

 

Erklärung nach § 31 GO Bundestag der Abgeordneten Hilde Mattheis zur Abstimmung über den Bundeshaushalt 2019:

 

Rund 4,7 Milliarden Euro mehr will die Bundesregierung im Haushalt 2019 für Rüstung ausgeben. Insgesamt beläuft sich der Verteidigungsetat damit auf 43,2 Milliarden Euro und ist somit der zweitgrößte Posten im Haushalt des kommenden Jahres und macht rund ein Achtel des Gesamthaushalts aus. Diese Steigerung ist deutlich zu hoch und erfolgt zudem aus den falschen Gründen.

 

23.11.2018 in Pressemitteilungen von Hilde Mattheis MdB

Mattheis stimmt Haushalt zu, kritisiert aber die Anhebung der Rüstungsausgaben scharf.

 

Berlin, 23.11.2018  - Rund 4,7 Milliarden Euro mehr gibt die die Bundesregierung im Haushalt 2019 für Rüstung aus. Insgesamt beläuft sich der Verteidigungsetat damit auf 43,2 Milliarden Euro und ist somit der zweitgrößte Posten im Haushalt des kommenden Jahres und macht rund ein Achtel des Gesamthaushalts aus. Aus Sicht der SPD-Bundestagsabgeordneten Hilde Mattheis ist diese Steigerung deutlich zu hoch und erfolgt zudem aus den falschen Gründen.

 

15.11.2018 in Ortsverein von SPD Kreisverband Ravensburg

Neugründung: SPD Ortsverein Baienfurt-Baindt

 
Der neue SPD-Ortsverein Baienfurt-Baindt mit Brigitta Wölk (2. v. l.) und Heike Engelhardt (re.)

Neue Vorsitzende ist Brigitta Wölk

BAIENFURT (spd) – Einen neuen Ortsverein Baienfurt-Baindt hat die Sozialdemokratische Partei Deutschlands gegründet. Einstimmig wählten die Mitglieder die bisherige Baienfurter SPD-Chefin Brigitta Wölk zu ihrer Vorsitzenden. Sie gab als Motto aus: „Das Gesicht der SPD muss ein soziales sein!“

„Wir wollen handlungsfähig bleiben“, betonte die SPD-Kreisvorsitzende Heike Engelhardt zu Beginn der Mitgliederversammlung.

06.11.2018 in Ortsverein von SPD Ortsverein Ravensburg

Ehrenwürde für zwei langjährige Genossen – OB Rapp beschwört Sozialdemokratie

 
Günter Hole und Hans-Dieter Georgii wurden geehrt

Zwei langjährige Genossen hat die Stadt Ravensburg geehrt: Günter Hole bekam die Ehrenmedaille, Hans Georgii die Ehrennadel. Der 90-jährige Sozialdemokrat Günter Hole erhielt die Anerkennung für seine Verdienste um die Schwachen in der Gesellschaft: für psychisch Kranke. Als ehemaliger Direktor des Psychiatrischen Krankenhauses Weissenau hatte er nicht nur für die bestmögliche medizinische Versorgung seiner Patientinnen und Patienten gekämpft.

 

06.11.2018 in Kommunalpolitik von SPD Ortsverein Ravensburg

Schulentwicklung: Konzentration der Sekundarstufe in der Nordstadt

 

Die beiden Gemeinschaftsschulen Barbara Böhm und Kuppelnau werden zusammengelegt und sollen künftig als eine Schule auf der Kuppelnau geführt werden. Dazu sind bauliche Veränderungen – Erweiterungen oder ein Neubau – nötig. Die Grundschulen Kuppelnau und Neuwiesen bleiben an ihren bisherigen Standorten. Und auch die anderen Schulen bleiben unangetastet bestehen. Damit hat der Gemeinderat den Weg frei gemacht für eine Schullandschaft, deren Sekundarstufen in der Nordstadt konzentriert werden.

06.11.2018 in Landespolitik von SPD Ortsverein Ravensburg

Landesvorsitz: Mitgliederbefragung hat begonnen

 
Die beiden Bewerber um den SPD-Vorsitz im Land

In einem zweistufigen Verfahren wird diesen Monat die oder der neue Landesvorsitzende bestimmt. Die Mitgliederbefragung als erster Schritt hat bereits begonnen. Zur Wahl stellen sich die bisherige Landesvorsitzende Leni Breymaier, die seit zwei Jahren das Amt innehat, und Lars Castellucci, seit 2005 stellvertretender Landesvorsitzender.

 

Nehmt euer Wahlrecht wahr. Wer von den beiden die meisten Stimmen bekommt, muss im zweiten Schritt am Landesparteitag am 24. November in Sindelfingen von den Delegierten bestätigt werden.

Wer Interesse hat, kann beide Bewerber am Samstag, den10. November ab 16 uhr im Kornhaus in Ulm kennenlernen. Wer Mitfahrgelegenheit benötigt, melde sich bitte bei Manfred Ströhm

06.11.2018 in Ortsverein von SPD Ortsverein Ravensburg

Vesperkirche - Wir sind dabei!

 

 

Vom 29.01 bis 17.02. öffnet die Ravensburger Vesperkirche wieder ihre Pforten. Organisator von Seiten der Diakonie ist unser Vorstandsmitglied Gerd Gunßer. Mitglieder des Ortsvereins und des Vorstandes werden sich wieder einen Tag lang in den Dienst der guten Sache stellen: am Samstag, 2. Februar, nehmen wir die Gäste in Empfang, geben Essen, Kaffee und Vesper aus, räumen Tische ab und kommen miteinander ins Gespräch.

06.11.2018 in Kommunalpolitik von SPD Ortsverein Ravensburg

Bessere Luft auch ohne Luftreinhalteplan für Ravensburg?

 

Das Regierungspräsidium hat nochmal geprüft und befunden: Ravensburg braucht keinen Luftreinhalteplan. Wie bitte? Dabei hatten Messungen vor einigen Jahren ergeben, dass die Luft in Ravensburg beispielsweise am Frauentor so schlecht ist wie am berühmt-berüchtigten Neckartor in Stuttgart. In der Landeshauptstadt drohen deshalb Fahrverbote. Ravensburg hingegen wurde nochmal neu bewertet.

06.11.2018 in Kommunalpolitik von SPD Ortsverein Ravensburg

Keine Baumschutzsatzung für Ravensburg

 

Wieder einmal ist ein Vorstoß im Gemeinderat gescheitert, endlich eine Baumschutzsatzung für Ravensburg zu bekommen. Die Mehrheit des Gemeinderates stimmte dafür, den Schutz der Bäume alleine den Privatleuten zu überlassen. Weiterhin wird die Baumkommission einmal jährlich mit Beteiligung der Naturschutzverbände, des Bürgerforums Altstadt und des Haus- und Grundbesitzervereins innerhalb des erweiterten Altstadtbereiches die zur Fällung vorgesehenen städtischen Bäume vorstellen und diskutieren.

06.11.2018 in Pressemitteilungen von Hilde Mattheis MdB

Befragung im Bundestag zu Methadoneinsatz in der Krebstherapie

 

Ulm, 6.11.2018 – Die Petition von Herrn Alexander Schaible aus Erbach in Kooperation mit Frau Dr. Friesen von der Universität Ulm, klinische Forschung zum Einsatz von Methadon in der Krebstherapie anzuregen, wurde gestern im Petitionsausschuss des Bundestages beraten. Die Bundestagsabgeordnete und Gesundheitsexpertin Hilde Mattheis zeigt sich erfreut, dass die Petition eine weitere Hürde genommen hat.

 

25.10.2018 in Veranstaltungen von Hilde Mattheis MdB

Fachgespräch Organspende im Bundestag

 

Die Arbeitsgruppe Gesundheit der SPD-Fraktion hat Mitte Oktober zum Fachgespräch Organspende geladen, um über den angedachten Gesetzentwurf des Bundesgesundheitsministerium für bessere Organisation und Transparenz in der Organspende sowie die Überlegungen zur sog. Widerspruchslösung zu diskutieren. Als ReferentInnen zu Gast waren  Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer, Prof. Dr. Paolo Fornara, Direktor des Nierentransplantationszentrums der Universitätsklinik Halle (Saale), den beiden Staats- und Verfassungsrechtler Prof. Dr. Dr. Tade Spranger von der Universität Bonn sowie Prof. Dr. Wolfram Höfling von der Universität Köln, der ebenfalls Mitglied im Deutschen Ethikrat ist sowie Dr. Andrea Dörries, Direktorin a.D. der Evangelischen Akademie Loccum und Eugen Brysch, Vorstand der Stiftung Patientenschutz.

Alle ReferentInnen begrüßten einhellig die gesetzgeberischen Ideen für eine Verbesserung der Organisation und Finanzierung der Organspende in den Krankenhäusern, auch wenn bei einzelnen Punkten offene Fragen bspw. zum Datenschutz der PatientInnen bleiben.

16.10.2018 in Veranstaltungen von SPD Ortsverein Ravensburg

#wir sind mehr in Ravensburg

 
SPD ist zahlreich dabei

2700 Teilnehmende sind am Montagabend zu einer Kundgebung gegen Ausgrenzung und Rassismus gekommen. Für das von der SPD-Kreisvorsitzenden Heike Engelhardt verlesene gemeinsame Statement der vier Kreisverbände der im Landtag vertretenen demokratischen Parteien gab es begeisterte Zustimmung.

10.10.2018 in Standpunkte von Hilde Mattheis MdB

Musterantrag: Der Weg zu einer solidarischeren Gesellschaft - Hartz IV abschaffen und Armut bekämpfen.

 

Folgenden Antrag von Hilde Mattheis hat die SPD Ulm am Montag, 08.10.2018 beschlossen:

Unser Sozialstaat steht in unserem Land für Viele nicht mehr dafür, dass sie sich bei akutem Bedarf auf Solidarität und kollektive Absicherung verlassen können. Seit der Neoliberalismus und die seine Thesen mehr oder weniger vertretenden Parteien den Sozialstaat als Wachstumshindernis deklariert hatten und als zu teuer und zu ineffizient bezeichnet wurde, wurde von unten nach oben umverteilt und breite Bevölkerungsschichten durch massive Einschnitte in unsere sozialen Sicherungssysteme abgedrängt.

Private Vorsorge wurde immer stärker propagiert, sogar aus Gewerkschaftskreisen. Viele Jahre der Kürzungen und Einschnitte, die dann in der ersten Legislaturperiode von Rot-Grün unter „Fordern und Fördern“ zusammengefasst wurden, zeigen gesellschaftspolitische Folgen: Zunahme und Verfestigung von Armut in unserem Land, Vererbung von „Hartz IV Karrieren“, Konzentration von immer mehr Reichtum, Vertrauens- und Glaubwürdigkeitsverlust der Politik und hier insbesondere der SPD, Einzug der AfD in den Bundestag.

10.10.2018 in Kommunalpolitik von SPD Kreisverband Ravensburg

Kreis-SPD lädt zur Halbzeitbilanz der Landesregierung mit Andreas Kenner nach Bad Waldsee ein

 
Andreas Kenner spricht Klartext in Bad Waldsee

KREIS RAVENSBURG (spd) – Wie sozialdemokratische Politik in Baden-Württemberg aussieht, darum geht es in der zweiten Veranstaltung der Kreis-SPD in ihrem Politischen Herbst.

Am Donnerstag, 18. Oktober, 19 Uhr, empfängt die Kreisvorsitzende Heike Engelhardt Andreas Kenner MdL in der „Mälze“ in Bad Waldsee. „Wir werden die Versprechen der grün-schwarzen Landesregierung zur parlamentarischen Halbzeit kritisch unter die Lupe nehmen“, kündigt Heike Engelhardt an.

Unter dem Motto „Mehr Schein als Sein - Große Überschriften, kaum Inhalte“ beleuchten derzeit die Mitglieder der SPD-Landtagsfraktion den Anspruch der Regierung im Koalitionsvertrag und die Wirklichkeit ihres bisherigen zweieinhalbjährigen Wirkens. Bei der Veranstaltung wird der SPD-Abgeordnete Andreas Kenner aus Kirchheim, der innerhalb der SPD-Landtagsfraktion für den Bereich Soziales und Integration zuständig ist und außerdem im Petitionsausschuss sitzt, auch die Konzepte und Zukunftsentwürfe der SPD-Landtagsfraktion für die drängenden Fragen in diesem Land vorstellen: Wohnungsnot, Hausarztsterben im ländlichen Raum, lange Staus und Fahrverbote sowie die hohen Beiträge für Kindertagesstätten, die viele Eltern finanziell erheblich belasten. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen an den Referenten/die Referentin zu stellen. Die Diskussion moderiert der Bad Waldseer Ortsvereinsvorsitzende Oliver Hofmann.

18.09.2018 in Pressemitteilungen von Hilde Mattheis MdB

Besuch bei Falch GmbH in Seißen

 

Am 18.09. besuchte Hilde Mattheis gemeinsam mit Bürgermeister Jörg Seibold das Unternehmen falch GmbH in Blaubeuren-Seißen besucht. Geschäftsführer und Gründer des Unternehmens Achim Falch erläuterte sowohl das Entwicklungszentrum, als auch die Produktionstechnik der professionellen Hochdruckpumpen und Wasserstrahlgeräte, die mit einer Leistung von bis zu 3000 Bar Abwasserkanäle reinigen, die Lackierungen von Containerschiffen entfernen und sogar maroden Beton wegfräsen können. Herr Falch betonte auch den besonderen Wert, der auf eine nachhaltige Entwicklung seines Unternehmens und die langfristige Bindung seiner Mitarbeiter*innen gelegt wird. Firmeninterne Sozialleistungen und ein modernes Arbeitsumfeld tragen dazu bei, dass die rund 220 Beschäftigten ein innovatives Unternehmen und einen verlässlichen Arbeitgeber der Region gestalten – in guter Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Blaubeuren. Wie in vielen Gebieten der Region gilt aber auch hier, dass ein Breitbandanschluss fehlt. Das muss sich schnellstmöglich ändern, damit wir den Unternehmer*innengeist mit den richtigen Weichenstellungen noch besser fördern können.

11.09.2018 in Veranstaltungen von SPD Kreisverband Ravensburg

Kreis RV: Unser politisches Programm im Herbst

 

Die Kreis-SPD legt das Programm für ihren politischen Herbst vor Mit einem Veranstaltungsreigen startet der Kreisverband der SPD in den politischen Herbst. „Wir haben hochkarätige Landespolitiker und Bundespolitikerinnen an verschiedenen Orten im Kreisgebiet zu Gast“, freut sich unsere Kreisvorsitzende Heike Engelhardt. Am Dienstag, 18. September, erwarten wir die Göppinger Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens. Sie referiert um 18 Uhr in der „Goldenen Uhr“ in Ravensburg über die von der SPD favorisierte Bürgerversicherung. Als Mitglied des Ausschusses für Gesundheit und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales wird die Politikerin aufzeigen, wie eine solidarische Bürgerversicherung das Gesundheitssystem gerechter macht, welche Chancen und Risiken zu erwarten sind und auf welchem Weg diese Bürgerversicherung umgesetzt werden kann. Ein Gesundheitsexperte steht auch wenige Tage später im Zentrum eines Abends, zu dem sich die Kreis-SPD auf den Weg nach Lindenberg macht. Dort wird am Samstag, 29. September, 19 Uhr, Karl Lauterbach mit dem Sozialistenhut ausgezeichnet. Laudatorin ist die frühere Juso-Bundesvorsitzende Johanna Ueckermann. 

06.09.2018 in Allgemein von Hilde Mattheis MdB

INFOS ZUR ORGANSPENDE

 

Die nachfolgenden Informationen rund um die Themen Widerspruchslösung und Hirntod sollen ein wenig Orientierung in der aktuellen Debatte über einen neuen Gesetzentwurf von Bundesgesundheitsminister Spahn zur Organspende sowie die gesamtgesellschaftliche Diskussion zur Widerspruchslösung bieten.

 

 

03.09.2018 in Kommunalpolitik von SPD Baienfurt-Baindt

Baienfurter und Baindter Wasser

 

Leserbrief zum Thema Kiesabau in Grund bzw. Gefährdung der Quellen in Weißenbronnen zur Wasserversorgung (gesendet am 9. Aug. 2018)

 

Sehr geehrter Herr Redakteur,

 

wieder einmal wird das Vertrauen der Bevölkerung in die Politik und hier in den Regionalverband gestört. Alles juristisch einwandfrei, keine Frage.

Für mich als Bürgerin von Baienfurt ist einfach nicht nachvollziehbar, wie auch Bürgermeister und Oberbürgermeister, die ja im Regionalverband sitzen, hier nicht eingreifen und diesbezüglich die Teilfortschreibung des Regionalplanes stoppen.

Der Regionalverband hat sich auf seine Fahnen geschrieben „zukünftige Generationen und deren Versorgung zu gewährleisten!“. Wie passt das zusammen wenn ein hoch sensibles Gebiet, teilweise auch schon Wasserschutzgebiet, als Vorranggebiet für den Kiesabbau in diesem Regionalplan eingestuft wird?

Die lange Trockenheit, nicht die Hitze, haben verdeutlicht, was es bedeutet kein Wasser zu haben. Flüsse haben Niedrigwasser, Bäche versiegen, Fische sterben. Die Trinkwasserversorgung durch den Bodensee in den Stuttgarter Raum ist zwar noch nicht gefährdet aber die Qualität des Wassers doch. Außerdem hat der Bodenseewasserspiegel in der Zeit vom 23.1. bis 2.8.2018 von 3,79 m auf 3,30 m abgenommen. (Aktueller Pegelstand am 8.9.2018 3,15 m zuvor 3,07 m) Ein ganzer See hat knapp 50 Zentimeter Wasser verloren!

Der Grundwasserspiegel sinkt. Messbar aber erst in 3 Jahren.

Was ich mir wünsche? Ich wünsche mir, dass die Umweltbehörden und auch die Politik das Ansinnen Kiesabbau in Grund stoppt. Dass in das Bewusstsein der Politik eindringt, dass Trinkwasser – und das von unerhört guter Qualität – ein so kostbares Gut ist, das nicht – auch nicht nur eventuell – durch den Kiesabbau in Grund aufs Spiel gesetzt wird.

Brigitta Wölk

 

Anmerkung: Dieser Leserbrief wurde nicht veröffentlicht mit der Begründung, dass ich Gemeinderätin sei. Ich könnte lediglich eine Stellungnahme der Fraktion abgeben. Mein Hinweis, dass ich diesen Leserbrief als Bürgerin von Baienfurt geschrieben hätte wurde dahingehend kommentiert, dass das nichts ändere. Ich sei nun einmal Gemeinderätin. 

 

 

01.09.2018 in Veranstaltungen von SPD Ortsverein Ravensburg

Bürgerversicherung -was will die SPD damit erreichen?

 
Heiek Baehrens

Das Nebeneinander gesetzlicher Kassen und privater Krankenversicherungen steht nach wie vor in der Kritik. Unser Alternativ‐Konzept heißt Bürgerversicherung. Wir haben uns im Orts- und Kreisverband schon intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt. Dabei sind einige Fragen offengeblieben oder stellen sich nach der Formulierung des Koalitionsvertrags neu.

Auf dem Weg zu einem Versorgungssystem, in dem alle Menschen gleichermaßen am medizinischen Fortschritt teilhaben, bleibt noch einiges zu tun. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Heike Baehrens eine ausgewiesene Gesundheitsexpertin zu diesem Thema gewinnen konnten. Sie ist als Abgeordnete für den Wahlkreis Göppingen im Gesundheitsausschuss und Pfle­gebeauftragte der SPD-Fraktion.

Die Vorstände des Ortsvereins Ravensburg und des Kreisverbandes Ravensburg laden Sie , ihre Familie, Freunde und Bekannten sehr herzlich zu dieser interessanten Veranstaltung ein.

Sie findet am Dienstag, den 18. September um 18 Uhr in der Goldenen Uhr, Saarlandstr. 45 in Ravensburg statt.

Selbstverständlich bleibt auch genügend Raum für Diskussion.

27.08.2018 in Pressemitteilungen von Hilde Mattheis MdB

Mattheis: Kein Automatismus zwischen Widerspruchslösung und Organspendezahlen

 

Berlin, 27. August 2018 – Zur aktuellen Debatte über die Einführung einer Widerspruchslösung zur Erhöhung der Zahlen von Organspenden in Deutschland äußert sich die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis, Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion für das Thema Organspende:

„Ich halte es für sehr verkürzt, aufgrund problematisch niedriger Organspendezahlen eine Widerspruchslösung einzuführen. Es gibt keinen Automatismus, dass eine Widerspruchslösung zu mehr Organspenden führt. Bulgarien hat eine Widerspruchslösung, die Organspendezahlen sind aber niedriger als hierzulande. Die USA dagegen konnten bei einer Entscheidungslösung ihre Bereitschaft zur Organspende erhöhen. Wir müssen hier also ganz andere Themen stärker in den Fokus der Debatte rücken.“

07.08.2018 in Kommunalpolitik von SPD Ortsverein Ravensburg

SPD-Fraktion stimmt gegen längeren Christkindlesmarkt

 

Mit einer äußerst knappen Mehrheit von zwei Stimmen hat der Ravensburger Gemeinderat einer Verlängerung des Christkindlesmarktes zugestimmt. Künftig dürfen die Verkaufsstände bis zum 23. Dezember geöffnet haben. Die Händler hatten betont, der Christkindlesmarkt sei ein wichtiger Frequenzbringer für den Einzelhandel. Die SPD-Fraktion hat geschlossen gegen die Verlängerung gestimmt.

07.08.2018 in Kommunalpolitik von SPD Ortsverein Ravensburg

Wer hat’s erfunden? – oder: Tatsachen zur Rettung des Kontaktladens

 

Ein engagierter Sozialarbeiter und Theologe sowie eine Partei – so stand es zu lesen – habe den Kontaktladen für Drogenabhängige gerettet. Eine ganze Seite 3 war es der Schwäbischen Zeitung wert, über die Heldentaten eines Herrn zu berichten, der alleine zu wissen glaubt, wie soziale Politik, wie Gesellschaft funktioniert.

Aktuelle-Artikel

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

19.12.2018, 10:00 Uhr - 20.12.2018 Besuch Anna Essinger Realschule

20.12.2018, 16:00 Uhr Verpflichtung Oberbürgermeister Baumann

21.12.2018, 16:00 Uhr Siegle Nachhaltigkeitsweihnachtsmarkt

04.02.2019, 19:30 Uhr Monatlicher Treff / Nominierungsversammlung

08.04.2019, 19:30 Uhr Monatlicher Treff

Alle Termine